Schnelldiagnose Garnelenkrankheiten


Anhanden der bildgestützten Diagnostik im Bereich InfekteParasiten, Verfärbungen und sichtbare Symptome in der Aquakultur, können  Sie  sich  schnell  einen Überblick über 

die wichtigsten  Garnelenkrankheiten und deren sichtbaren  Symptome machen.  Erkennen Sie sofort und auf einen Blick, was Ihren Garnelen fehlen könnte!




Kommentare: 12
  • #12

    Michael Wolfinger (Dienstag, 13 März 2018 23:21)

    Hallo Lauramel, gerne helfen wir Dir bei Fragen. Schreib uns bitte direkt an unsere Mailadresse bitte unter Service dort unter Kontakt.

  • #11

    Lauramel (Dienstag, 13 März 2018 17:36)

    Hallo,
    Habe in meinem aq zwei weiß/milchig gefärbte garnelen entdeckt außerdem glaube ich braune verfärbungen bei anderen lebendogen nelis zu sehen
    Bin verzweifelt und bitte um hilfe

  • #10

    Ben (Dienstag, 23 Januar 2018 22:19)

    hallo,

    ich habe glasgarnelen, dach ich hätte sie bereits verloren weil die qualitä vom wasser (nitrit plötzlich extrem hoch war).. habe gestern 80/20 WW machen müssen und heute 50/50. jetzt komm ich gerade heim 3std nach dem WW und es schwimmen 6 garnelen fröhlich im 120liter aquarium rum. doch was mich jetzt beunruhigt alle 6 haben so art mini luftblasen unter dem "schwanz" hinterbeine... was kann ich dagegen tun? sind die noch zu retten? sind sie krank?

  • #9

    Martin (Mittwoch, 17 Januar 2018 17:23)

    Hallo.
    Eine meiner scr ist einfach umgefallen und es bewegt sich nurnoch das mundwerkzeug.
    Was kann das sein?

    Mfg

  • #8

    Francisca (Mittwoch, 08 November 2017 13:56)

    Hallo, habe eine Garnele die nach ihrer Häutung immer größer werdene braune Flecken bekommen hat. Ich habe einige 2 Wasserwechsel bereits gemacht in kombination mit einem breitbandantibotika esha2000. Leider Häutet die Garnele sich nicht mehr und die Flecken werden stehts größer. Der Panzer ist schon zu 60% bedeckt. Ich glaube es handelt sich um einen Pilzinfekt. Gibt es Breitbandmedikamente gegen Pilze, die Garnelen gut vertragen?

    Schon mal vielen Dank für die Hilfe

  • #7

    Joshua (Donnerstag, 04 Mai 2017 21:33)

    Meine Amano Garnelen haben einen roten Fleck im Nacken. Heute morgen befand sich eine tote Red Bee im Becken, welche ich nicht mehr wieder finde (hatte keine Zeit sie rauszufischen). Kann das sein, dass die Färbung durch ein Auffuttern der Garnele kommt?

  • #6

    Chrissss (Dienstag, 25 April 2017 18:23)

    Hallo, habe bei einer Garnele von mir festgestellt, dass diese weiße Härchen auf dem Kopf zwischen den Augen hat. Diese sind ganz kurz und sehen wie dickere Haare aus. Brauche Hilfe, muss nämlich wissen wie oder ob ich es behandle. Danke schonmal

  • #5

    Jessica (Freitag, 12 August 2016 21:33)

    Hallo
    vielleicht kann mir hier jemand helfen.

    Ich habe seit kurzem Garnelen (neocardinia welche genau weiß ich nicht :D ) und bin heute einfach interessehalber hier auf dieser Seite gelandet. Beim durchklicken bin ich über die Baumwollkrankheit gestolpert und habe mich erschreckt. Bei zweien meiner Tiere sehe ich auch so etwas weißes im Bauchraum. Es zieht sich langgestreckt von hinter dem Magen bis kurz vor ende des Schwanzes... Ich dachte es sei der Darm, aber dafür kommt es mir jetzt bei näherer Betrachtung zu groß vor. Kann es die Baumwollkrankheit sein? Die Tiere sind zu klein und ich habe keine Lupe um es mir zu vergrößern. Ich sehe keine Knotenbildung oder sowas... Ich möchte die Tiere nicht nur einfach aus verdacht ausquatieren, aber meine anderen Garnelen auch nicht dem Infetionsrisiko aussetzen...

    ich bin für jeden Tipp dankbar

    LG Jessica

  • #4

    Chris H. (Dienstag, 24 Mai 2016 19:46)

    Hallo,

    meine Garnelen sehen wie auf dem Foto von euch aus.
    Also das Bild unter (Schnelldiagnose Garnelenkrankheiten).

    Was ist das und was kann ich dagegen machen?

    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

    LG

  • #3

    Niklas (Mittwoch, 24 Februar 2016 14:29)

    Guten Tag,

    ich habe bei zwei meiner Garnelen ein grünlichen Bewuchs an den Schwimmbeinen entdeckt und habe nun die Vermutung das meine Garnelen eine systemischen Mykose haben (evtl. noch nicht sichtbar bei den restlichen).

    Hier sind ein paar Bilder der Garnelen mit sichtbarem Bewuchs:
    https://www.dropbox.com/sh/8oqiu8k5kgvf2lz/AAD3B7o9AfQ1z6CHHaxKljata?dl=0

    Liege ich mit meiner Annahme richtig oder leiden meine Garnelen an einer harmloseren Pilzerkrankungen, welche man mit weniger aggressiven Fungizidien (wie JBL Fungol) behandeln kann?


    Können sie mir ein paar Tipps zu einer möglichen Behandlung geben, sodass ich wenigstens die Garnelen retten kann welche noch keine sichtbaren Symptome zeigen, aber nicht den Garnelen (Sera mycopur enhält ja hohe Mengen an Kupfer) sowie meinen restlichen Besatz unnätig schade?

    Mein Restlicher Besatz besteht aus Neonsalmlern und marmorierten Panzerwelsen (sollen empfindlich auf Seca mycopur reagieren).

    Mit freundlichen Grüßen

    Niklas

  • #2

    Dr. Shrimp Crustakrankheiten (Samstag, 19 September 2015 10:01)

    Hallo Cornelia,

    wir haben damals im Auftrag von JBL alle Medikamente auf Garnelenverträglichkeit getzestet. fungol kann problemlos bei Garnelen angewandt werden.

  • #1

    Cornelia Herrmann (Freitag, 18 September 2015 16:58)

    Hallo habe 2Grossgarnelen eine davon hat ein weißlichen Pilz an dem Vorderbein (grosse Zange)hab mir jetzt jbl fungal besorgt,
    Bin jetzt verwirrt da auf dem Beipackzettel steht nicht für Wirbellose anwenden
    Bitte um Hilfe